Warum Angst?

Ursachen und Hilfe.

Warum Angst, und wie wir Sie Ihnen nehmen.

Die Angst vor dem Zahnarzt zählt wohl zu den am weitesten verbreiteten Ängsten der Menschheit. Schon das Geräusch des Bohrers, der Geruch oder allein der Gedanke an den Termin reichen aus, um viele Patienten in Angst und Schrecken zu versetzen. Aber wo entsteht diese Angst?

Den Ursachen auf den Grund gehen

Die Gründe für die Angst vorm Zahnarzt sind von Patient zu Patient verschieden. Oft spielen ein Schamgefühl aufgrund schlechter Zähne oder die Angst vor möglichen Schmerzen bei der Behandlung eine wesentliche Rolle. Auch traumatische Erlebnisse in der Kindheit oder im Erwachsenenalter können die Ursache für eine regelrechte Phobie sein.

Aufklärung und Hilfe

Ihre Ängste vor dem Zahnarzt bzw. vor Ihrem Eingriff sind ganz normal, jedoch oft gar nicht mehr zeitgemäß. Denn was viele Patienten nicht wissen: moderne Technologien sowie Behandlungs- und Narkosemethoden machen Ihren Eingriff heute weitaus schonender und schmerzfreier als noch vor wenigen Jahren.

Welcher Narkose-Typ sind Sie?

Abhängig vom Grad Ihrer Angst wählen wir gemeinsam die Art Ihrer Narkose. Finden Sie schon jetzt heraus, welcher Narkose-Typ Sie sind. Mit dem OCOS-Narkose-Typen-Konfigurator klären wir in nur wenigen Schritten, welche Behandlungs- bzw. Anästhesie-Methode für Sie die richtige ist.

1. Frage
2. Frage
3. Frage
Ihr
Ergebnis
Wie würden Sie Ihre Angst vor einem Zahnarztbesuch beschreiben?




Beratung und Therapie

Bereits vor Ihrem Behandlungstermin nehmen wir uns ausreichend Zeit für Sie. Gemeinsam finden wir die Ursache für Ihre Angst und helfen Ihnen, diese zu überwinden, indem wir Sie ausführlich über Ihre Behandlung informieren, zum Beispiel über:

Schonende und schnelle Behandlungen

Wir führen Ihren Eingriff besonders schnell, vor allem aber sehr schonend durch. Das hat die Vorteile, dass Sie während Ihrer Behandlung fast nichts spüren und dass die Wundheilung sehr schnell einsetzt.

Schmerzfreiheit

Durch verschiedene Anästhesiemethoden sorgen wir dafür, dass Sie von Ihrer Behandlung nichts oder nur wenig mitbekommen. Sie entscheiden selbst, ob der Eingriff unter lokaler Betäubung, im Dämmerschlaf oder unter Narkose durchgeführt werden soll.

Erfahrung des Teams und innovative Techniken

Kurzweilige Operationen und minimalinversive Operationstechniken führen dazu, dass die Traumatisierung des zu behandelnden Bereichs auf das absolute Minimum reduziert wird und die Heilung viel schneller eintreten kann. Unsere erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter benötigen weniger Zeit und verursachen somit weniger Wundschmerz, damit Sie schon bald wieder lachen können.

Haben Sie noch Fragen zu den Bereichen Angst und Angstbehandlung? Gerne beraten wir Sie persönlich umfassende zu diesen Themen.

Sprechstunden und Behandlungszeiten

Montag bis Donnerstag: 8.00 bis 18.00 Uhr
Freitag: 8.00 bis 16.00 Uhr

Termin vereinbaren:

0541 760 299-0